Der Arme und der Reiche

Gott hatte, als er noch auf der Erde wandelte, die Angewohnheit, armen Leuten für ein Nachtlager drei Wünsche zu erfüllen. Doch schon vor alten Zeiten gerieten die Dinge dabei kräftig durcheinander - und manche Eheleute darüber in heftigen Streit. Was wünscht sich, wer schon alles besitzt? Welcher Reiche wäre lieber arm?

Eine Produktion der Märchenhütten und Monbijoutheater gGmbH
Nach einem Märchen der Brüder Grimm
Textfassung: Stephan Weiland und Johannes Ehmann
Regie: Stephan Weiland

< vorheriges Märchen nächstes >